CMP Kapuzen-Steppreitmantel Flora
/

CMP

Kapuzen-Steppreitmantel Flora

189.00
CHF

CHF 189,00

statt CHF 229,00
Farbe
Grösse

Lieferbar

Menge
Artikelbeschreibung
Robuster, extra warm gefütterter Reit-Steppmantel. Super Passform. Wasser- und windabweisend. Hohe, doppelt verstellbare Kapuze, unterlegter 2-Wege-Front-RV, 2 RV-Einschubtaschen, 1 RV-Innentasche, verstellbare Ärmelweite. 2 Reitschlitze mit Druckknöpfen an der Seite. 100 % Polyester.

Nr.: 652814-36-A

Eigenschaften

Wasserabweisend Wasserabweisend
Die Grenze zwischen wasserdichten und wasserabweisenden Textilien verläuft fliessend und ist im Wesentlichen von der Art und Dauer der Wassereinwirkung, des Drucks auf das Material (durch den Träger selbst, Rucksack oder auch Wind) abhängig. Wasserabweisende Jacken können Feuchtigkeit und kurzen Nieselregen gut abhalten, da die Wassermoleküle aufgrund der Imprägnierung am Oberstoff verdampfen und ein Eindringen der Feuchtigkeit (bspw. durch Wind oder externen Druck auf den Stoff) verhindert wird. Regelmässiges Imprägnieren der Stoffe erhält die wasserabweisenden Eigenschaften.
Windabweisend Windabweisend
Das wasser- und windabweisende Softshellmaterial bietet guten Schutz vor gefährlichem Windchill-Effekt, der durch die konvektive Abführung der Körperwärme und der daraus resultierend höheren Verdunstungsrate entsteht. Der Wind beschleunigt folglich das Angleichen der Hautoberflächentemperatur mit der Umgebungstemperatur, was einen auskühlenden Effekt zur Folge hat. Beschichtete Softshells ohne Membran bieten in der Regel eine höhere Atmungsaktivität, sind aber weniger wasserabweisend. Wer mehrere Stunden im Regen unterwegs ist, sollte in jedem Fall auf eine wasserdichte Regenschutzjacke zurückgreifen. Die Nähte der windabweisenden Funktionstextilien sind nicht verschweisst oder laminiert, was zur Differenzierung gegenüber der Materialeigenschaft winddicht führt.
Bewertungen

Artikelbewertung zum Artikel Kapuzen-Steppreitmantel Flora

Gesamtbewertung: 0.0
Anzahl: 0 Bewertungen
 
0% der 0 abgegebenen Bewertungen waren positiv.